Copenhagen - Laura Marie

13. August 2017

Copenhagen


Kopenhagen gehört definitiv zu meinen Lieblingsstädten. Wenn man die Vielfältigkeit der Kulturen, leckeres Essen und Fashion mag, ist man hier am richtigen Ort. Ich habe ja für fast ein Jahr in der Nähe von Kopenhagen gelebt und war fast jede Woche dort - jede Woche hab ich eine neue Ecke kennengelernt. Seit ich wieder zuhause bin, vermisse ich diese tolle Stadt fast täglich und freue mich jedes Mal auf neue, wenn ich meine Gastfamilie besuchen kann. Ich wollte meinen Lesern nun mal etwas über die tollsten Orte zum Essen, zum Zeitvertreiben und zum Kennenlernen vorstellen.

Beim Essen gehen war es für mich immer wichtig, dass es nicht viel kostet, da ich dort ja zur Schule ging und nur ein normales Taschengeld erhalten habe:

Café Vivaldi-Axeltorv
Brunch im Café Vivaldi
''Café Vivaldi'' nennt sich eine ganze Café-Kette in Dänemark. Ich war aber immer nur in dem oben genanten, da dies nah am Hauptbahnhof war und man so nie lange suchen musste. Das Café eignet sich super zum Brunchen und Abendessen. Zum Brunch gibt es dort einen großen Teller mit vielen verschiedenen Sachen. Zum einen Bacon, Rührei und kleine Würstchen und zum anderen aber auch Toast mit Marmelade, Skyr (Quark) mit Früchten und Honig und Pancakes. Dazu gab es immer einen Saft (Apfel-oder Orangensaft) und ein Heißgetränk (Tee, Kaffee oder Kakao). Bezahlt habe ich umgerechnet ca 20 Euro, was ein fairer Preis für ein Frühstück/Brunch in Kph ist. Zu Abend habe ich dort nur einmal gegessen, nach dem Kino. Auf jeden Fall gibt es dort eine super Auswahl
an Salaten und Burgern, aber auch Nachos. Preislich lag ich auch bei um die 20-25 Euro (inkl. Getränk). Insgesamt war ich dort immer sehr zufrieden und das Personal ist auch super freundlich.

Für den kleinen Hunger zwischendurch
Frozen Yogurt in Kph
Wenn man vom Hauptbahnhof zur großen Shoppingstraße geht, ist gleich am Anfang dieser Straße, gegenüber von ''Tiger'' ein Frozen Yogurt Geschäft. Ich hab während meines Auslandsjahres selbst im Winter gerne Froyo gegessen. In Dänemark gibt es viele Frozen Yogurt Geschäfte, wo man viele verschiedene Geschmacksrichtungen und Toppings selber auswählen kann. Ich hatte am liebsten den Natur-Froyo mit vielen Früchten, Schokosoße und Pistaziencrunch.

                                                                             
Mittagessen für kleines Geld
Wenn einen Mittags der kleine oder auch große Hunger packt, dann findet man in Kopenhagen überall große teure Restaurants. Wer allerdings für sein Essen nicht so viel ausgeben möchte, sollte sich in den kleineren Gassen umgucken, die von der großen Shoppingstraße (Strøget ) abgehen. Dort findet man viele unterschiedliche kleine Restaurants oder auch Imbisse, wo man für kleines Geld auch super leckeres Essen kaufen kann.

Tårnet
Wenn man gerne zu einem besonderen Anlass oder einfach nur schick Essen gehen möchte, ist man hier genau richtig. Ich war zum Geburtstag meines Gastvaters hier zum Essen eingeladen und war echt überzeugt. Es ist zwar teuer, aber was Besonderes kostet manchmal eben. Es gibt mehrere Gänge und die Speisekarte ist pro Gang auf jeweils nur eine handvoll Gerichte ausgerichtet. Schnitzel und Pommes wird man dort nicht finden.
Eine witzige Geschichte am Rande: Als ich dort mit meiner Gastfamilie essen war, war ich gerade einmal einen Monat in Dänemark. Wir hatten allerdings nur Speisekarten bekommen, die komplett auf Dänisch waren, obwohl es auch welche auf Englisch gab. Ich wollte eigentlich etwas mit Huhn essen und hatte meine Gastmutter gefragt, ob sie mir die einzelnen Hauptgerichte erklären kann. Das hat sie natürlich gerne gemacht. Allerdings gab es auch ein Gericht wo sie sich nicht ganz sicher war..
Aber sie meinte dann, dass sich das nach Huhn anhört. Also hab ich mir das bestellt. Das Essen kam dann auch an und sah fantastisch aus. Ich probiere den ersten Bissen und musste lachen - das war kein Huhn sondern Fisch!! Es hat trotzdem super geschmeckt.

Wenn man mit dem Essen fertig ist, kann man an diesem Ort auch noch was erleben:

Christiansborg Tårnet
Zur Christiansborg gehört auch noch ein Turm mit einer Aussichtsplattform. Von dort aus kann man sogar bis nach Schweden gucken, bei gutem Wetter natürlich. Man kann KOSTENLOS auf diesen Turm und auch dort bleiben solange man möchte. Das Bild was ihr oben seht ist auch von diesem Turm aus geschossen.

Nyhavn
Für schöne Bilder und eine Hafenrundfahrt sollt man zum Nyhavn gehen. Hier sind gerade im Sommer viele Touristen anzutreffen, aber auch viele Einheimische. Hier stehen die schönen bunten Häuser, die man immer wieder in Verbindung mit Kopenhagen zu sehen bekommt. Aber hier findet man nicht nur alte bunte Häuser, die wunderschön sind, sondern auch alte Boote. Außerdem gibt es hier auch viele kleine Restaurant, wo man aber aufgrund der Lage oft wieder etwas mehr für sein Essen bezahlen muss.
Auf jeden Fall sollte man eine Hafenrundfahrt machen. Ein Stop dieser Rundfahrt ist auch die kleine Meerjungfrau, das Symbol Kopenhagens. Während so einer Rundfahrt bekommt man einen super Überblick vom Wasser aus, aber ACHTUNG bei Regen und Wind lieber warm anziehen, sonst kann das schnell ungemütlich werden.

Rosenborg Slot
Rosenborg Slot
Rosenborg Slot wurde im 17. Jahrhundert erbaut und grenzt an den Kongens Have im Zentrum von Kopenhagen. Im Schloss befinden sich die königlichen Kronjuwelen, die es definitiv wert sind betrachtet zu werden. Dies kostet allerdings Eintritt. Wenn man kein Geld ausgeben möchte, kann man auch etwas Zeit im bereits angesprochenen ''Kongens Have'' verbringen. Dies ist eine mittelgroße Parkanlage mit mehreren Eingängen. Ich habe dort sehr viel Zeit verbracht und dort auch viele Bilder für meinen alten Blog gemacht. Der Park überzeugt nicht nur mit vielen Grünflächen, sondern auch mit vielen unterschiedlichen Pflanzenarten. Aber auch hier ist bei schlechtem Wetter Vorsicht geboten. Denn bei Regen ist selbst der schöne Park nicht mehr so schön, wie er bei Sonnenschein ist.

Strøget
Das ist die lange Shoppingstraße, die kaum einen Wunsch unerfüllt lässt. Hier gibt es viele verschiedene Läden - mein absoluter Favorit ist ''Sephora''. Hier gibt es viele bekannte Läden und in den Seitengassen auch unbekanntere Läden. Mein dänisches Lieblingsgeschäft ist ''Moss Copenhagen''. Den, bzw. das Outlet, findet man ganz am Ende der Straße, in welche man gelangt, wenn man vor ''Sephora'' links abbiegt.


Das war es für diesen Post erstmal. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasst gerne einen Kommentar. Wenn ihr selber einen Blog habt, verlinkt ihn doch, dann kann ich auch mal bei euch vorbei schauen.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasst gerne konstruktive Kritik oder einfach nur einen lieben Gruß!